Toffee zum Dessert

Die Krönung auf dem Dessert. Ich habe lange überlegt, ob das wohl schmeckt – und nun? Nun bin ich ein riesen Fan. Einfach einmal dieses Topping für das Dessert jeglicher Art ausprobieren. Auf Grund des erhöhten Energieverbrauchs bietet es sich an, bereits eingekochte Dosen mit in den Urlaub zu nehmen.

Schwierigkeit: leicht
Preis: günstig

Zubehör

  • 1 Topf

Zutaten

  • Eine oder mehrere Dosen gezuckerte Kondensmilch (z. B. Milchmädchen)
  • Zubereitung
  • Eine, oder wegen des Energieaufwands gleich mehrere Dosen Milchmädchen in einen Topf mit Wasser geben. Das Wasser sollte die Dosen bedecken.
  • Tipp: Unter die Dosen ein Küchenpapier in den Topf legen. Dann klappert es beim nachfolgenden Einkochen nicht so lautstark.
  • Die Dosen 2 Stunden lang köcheln lassen. In dieser Zeit karamellisiert der Zucker in der Kondensmilch. Die dabei entstehende Masse wird toffeebraun und zäh.
  • WARNUNG: Die Dose erst aufmachen, wenn sie abgekühlt ist. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Masse beim Öffnen herausspritzt.
  • ACHTUNG: Ich weiß nicht, mit welchem Kleber die Etikettierungen an die Dose geklebt werden, aber zeitweise gab es unangenehme Kleberreste im Topf.

Zusammen mit

  • Frucht, Keks, Yoghurt schichtweise im Glas
  • gegrillte Banane mit Toffee
  • Grießpudding mit eingezogenem Toffee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.