Nachdem wir unser Navi mit integrierter Kamera in den Ruhestand geschickt haben, musste eine neue her. Doch ist der Wunsch nach einem Ersatz eher Paranoia oder ist die fortlaufende Aufzeichnung doch sinnvoll? Ein paar Gedanken dazu:

Wie real sind fingierte Unfälle und Fahrerfluchten?

Die neuesten verfügbaren Daten stammen aus dem Jahr 2020. Laut der polizeilichen Kriminalstatistik gab es in Deutschland im Jahr 2020 insgesamt 143.042 Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort (Fahrerflucht). Das entspricht einem Anstieg von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Es ist jedoch zu beachten, dass nicht alle Fälle von Fahrerflucht gemeldet werden und die tatsächliche Anzahl höher sein könnte. Zudem gibt es regionale Unterschiede in der Anzahl der Fahrerfluchten, so dass die Zahlen in einzelnen Bundesländern oder Städten variieren können.

Noch „schwammiger“ sehen die genauen Zahlen von fingierten Autounfälle in Deutschland aus. Das liegt daran, dass sie nur sehr schwer zu beziffern sind, da es keine spezifischen Statistiken gibt, die sich ausschließlich mit fingierten Unfällen beschäftigen.

Laut einem Bericht der Versicherungswirtschaft aus dem Jahr 2019 wurden in Deutschland etwa 25.000 Fälle von Betrug im Zusammenhang mit Kfz-Versicherungen erfasst. Dies umfasst jedoch nicht ausschließlich fingierte Autounfälle, sondern auch andere Formen des Versicherungsbetrugs wie zum Beispiel falsche Angaben zur Schadenhöhe oder Manipulation von Schadensnachweisen.

Es wird geschätzt, dass etwa 5-10 Prozent aller gemeldeten Autounfälle in Deutschland fingiert sind. Dies entspricht etwa 10.000 bis 20.000 Fällen pro Jahr. Die meisten dieser Betrugsfälle beziehen sich auf kleinere Schäden wie Kratzer oder Dellen, die häufig bei Parkplatzunfällen auftreten.

Zu beachten ist, dass diese Schätzungen auf Erfahrungswerten und unvollständigen Daten basieren und daher nicht als exakte Zahlen angesehen werden sollten.

Welche Gründe sprechen für eine Dashcam?

Die Verwendung einer Dashcam, also einer Kamera, die auf dem Armaturenbrett oder der Windschutzscheibe eines Autos montiert ist und während der Fahrt aufzeichnet, kann mehrere Vorteile haben:

  1. Schutz vor Betrug: Wie schon eingangs erwähnt, kann eine Dashcam hilfreich bei Unfallfluchten und fingierten Unfällen sein. In einigen Ländern gibt es vermehrt Betrugsversuche, bei denen sich Verkehrsteilnehmer absichtlich in Unfälle verwickeln lassen, um Schadensersatzansprüche geltend zu machen.
  2. Beweismittel: Wenn es zu einem Unfall kommt oder es zu einer Auseinandersetzung mit anderen Fahrern kommt, kann eine Dashcam wertvolle Beweise liefern. Die Aufzeichnung der Kamera kann dazu beitragen, die Schuldfrage zu klären und den Versicherungsprozess zu beschleunigen.
  3. Dokumentation von Roadtrips: Wenn Sie gerne auf Roadtrips gehen, kann eine Dashcam dazu beitragen, Ihre Reise zu dokumentieren. Sie können die Aufzeichnungen als Erinnerungen verwenden oder sie mit Freunden und Familie teilen.

Ist der Einsatz einer Dashcam erlaubt?

Die Verwendung von Dashcams ist in vielen Ländern erlaubt, aber es gibt auch Länder, in denen der Einsatz von Dashcams eingeschränkt oder verboten ist. Es ist daher wichtig, sich über die geltenden Gesetze und Vorschriften in dem Land, in dem man die Dashcam verwenden möchte, zu informieren.

In Deutschland ist der Einsatz von Dashcams grundsätzlich erlaubt, solange dabei die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Die Aufnahmen dürfen beispielsweise nicht zur Überwachung von öffentlich zugänglichen Räumen genutzt werden und auch eine permanente Aufzeichnung, die keine spezifischen Ereignisse dokumentiert, ist nicht zulässig. Außerdem dürfen die Aufnahmen nur zu legitimen Zwecken, wie zur Beweissicherung bei einem Unfall, genutzt werden (Grundsatzurteil Az. VI ZR 233/17).

In anderen Ländern, wie beispielsweise Österreich, ist der Einsatz von Dashcams grundsätzlich erlaubt, aber es gibt auch hier Einschränkungen hinsichtlich des Datenschutzes und der Verwendung der Aufnahmen.

In einigen Ländern, wie beispielsweise in Frankreich, ist die Verwendung von Dashcams eingeschränkt und es gibt spezifische Vorschriften, die eingehalten werden müssen.

Es ist daher ratsam, sich vor der Verwendung einer Dashcam über die spezifischen Vorschriften und Gesetze in dem Land, in dem man die Dashcam verwenden möchte, zu informieren.

Was zeichnet eine gute Dashcam aus?

Es gibt mehrere Kriterien, die bei der Auswahl einer Dashcam berücksichtigt werden sollten. Hier sind einige wichtige Faktoren:

  1. Videoqualität: Die Videoqualität ist ein wichtiger Faktor, da sie bestimmt, wie klar und detailliert das aufgenommene Material ist. Eine gute Dashcam sollte eine hohe Auflösung von mindestens 1080p (Full HD) haben, um Nummernschilder und andere wichtige Details klar zu erfassen. Höhere Auflösungen wie 1440p oder 2160p (4K) bieten noch bessere Qualität, aber auch höhere Kosten.
  2. Sichtfeld: Das Sichtfeld der Dashcam gibt an, wie viel von der Straße aufgenommen werden kann. Ein breiteres Sichtfeld ermöglicht eine umfassendere Erfassung von Verkehrssituationen, was besonders nützlich sein kann, um Unfälle und andere Vorfälle aufzunehmen.
  3. Nachtsicht: Die Nachtsichtfähigkeit der Dashcam ist wichtig, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen klare Aufnahmen machen zu können. Eine gute Nachtsichtfähigkeit wird durch Infrarot-LEDs oder andere spezielle Technologien erreicht.
  4. GPS: Ein integriertes GPS-System kann nützlich sein, um den genauen Standort und die Geschwindigkeit des Fahrzeugs zu erfassen. Dies kann bei der Beweissicherung bei einem Unfall hilfreich sein.
  5. Speicherkapazität: Eine ausreichende Speicherkapazität ist wichtig, um lange Aufnahmen speichern zu können. Eine Dashcam sollte über genügend Speicherplatz verfügen oder über eine Möglichkeit verfügen, die Speicherkapazität durch den Einsatz von SD-Karten zu erweitern.
  6. Stromversorgung: Eine Dashcam benötigt Strom, um zu funktionieren. Einige Dashcams verfügen über integrierte Batterien, während andere direkt an die Stromversorgung des Fahrzeugs angeschlossen werden. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die Dashcam einfach und sicher zu installieren ist.
  7. Größe und Design: Die Größe und das Design der Dashcam können einen Unterschied machen, wenn es darum geht, wie unauffällig sie im Fahrzeug platziert werden kann. Eine kleine, unauffällige Dashcam kann dazu beitragen, Ablenkungen während der Fahrt zu minimieren.
  8. Kosten: Die Kosten für eine Dashcam können je nach Qualität und Funktionen variieren. Es ist wichtig, ein Budget festzulegen und eine Dashcam zu wählen, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Diese Kriterien sollten bei der Auswahl einer Dashcam berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass die Dashcam den Anforderungen entspricht und zuverlässige Aufnahmen macht.

Für welche Dashcam haben wir uns entschieden?

Wir haben uns für eine relativ kleine und unauffällige Dashcam entschieden. Die X10 Wifi Dashcam hat uns auf Anhieb gefallen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand:

  • Klein
  • Ohne separates Bedienfeld
  • Kopplung über schnelles WLAN (baut ein eigenes auf)
  • SD-Karten-Slot
  • Aufnahme von Ton
  • 170° Weitwinkel.
  • Kamera über einen Magnetkontakt abnehmbar
  • Stromversorgung über USB-C (langes Kabel für den Zigarettenanzünder dabei)
  • Ansprechende App.

Die Kamera lässt sich leicht über ein eigenes Mini-WLAN mit dem Smartphone verbinden, wodurch sich Einstellungen nehmen lassen Und auch die kleinen Videos lassen sich darüber anschauen und herunterladen. Sobald die Karte gefüllt ist, überschreibt das System die ältesten Videos.

Praktisch ist, dass sobald der G-Shock Sensor eine vermeintliche Kollision erkannt hat, wird das Video vor dem Überschreiben durch neuere Aufnahmen gesperrt.

Übrigens hat die günstige Dashcam kein GPS, was uns nicht weiter gestört hat.

Nun bleibt nur zu hoffen, dass die Dashcam primär für Urlaubsaufnahmen, und nicht zur Unfallklärung eingesetzt werden muss.

*  Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Amazon-Links sind so genannte Affiliate-Links. Klickst du auf diesen Link und kaufst ein, erhalten wir eine Provision. Für dich verändert sich der ausgewiesene Preis nicht.

Werbung

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert