Bis zu 750 Euro Strafe: so wichtig ist der tote Winkel Aufkleber in Frankreich.

Seit dem 1.1.2021 ist er auch die Wohnmobile und Wohnwagen über 3,5 t Pflicht in Frankreich. dabei gibt es einiges zu beachten, was unser Film zeigt.

Stand der Dinge: 24.01.2021:

  • Die Wohnwagenregelung ist scheinbar in Überarbeitung. Solange diese nicht abgeschlossen ist, gilt die Regelung, dass nur das Zugfahrzeug größer als 3,5t sein muss NICHT, sondern es gilt weiter die zGM von mehr als 3,5t. Von der Anwendung von spekulativen Regelung der Internetforen ist zunächst dringend abzuraten. –
  • Leider ist bis dato nicht abschließend geklärt, wo die am Wohnwagen zusätzlich zum Zugfahrzeug angebracht werden müssen. Beim Sattelauflieger sind die z. B. auf Höhe des Sattels (also nicht direkt vorne), was beim Wohnwagen ja nicht möglich ist und auch keinen Sinn geben würde. Leider besteht dahingehend noch Handlungsbedarf und die Empfehlung ist die gleiche wie bei der Zugmaschine, einen Meter von vorne (gemessen Vorderkante WoWa), 90 cm bis 1,50 m Höhe.

Werbung

►►► Direktbezug beim Medienkraftwerk

medienkraftwerk GmbH Toter Winkel/Angles Morts Bus - Aufkleber 17x25cm 3 St. (3)*
  • 17 x 25 cm
  • Artikel R.313-32-1 konform
  • 3 St. (1 Bus), 12 St. (3 Busse), 30 St. (10 Busse)
  • für die Verklebung am Fahrzeug geeignet

*  Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Amazon-Links sind so genannte Affiliate-Links. Klickst du auf diesen Link und kaufst ein, erhalten wir eine Provision. Für dich verändert sich der ausgewiesene Preis nicht.

Ein Gedanke zu „Bis zu 750 Euro Strafe: so wichtig ist der tote Winkel Aufkleber in Frankreich.

  • 24. Januar 2021 um 9:01
    Permalink

    Moin allerseits,
    ja, da schlagen die Wellen (der Empörung) hoch 🙂
    Da macht Frankreich was, was eigentlich ein gutes Projekt für die Gesamt-EU wäre.
    Wenn das so Schule macht, fahren wir demnächst für jedes Land einen extra-Aufkleber durch die Gegend.
    Die Warnung ist sicherlich sinnvoll, aber nach meiner Ansicht nicht gut durchdacht.
    Warum werden keine anderen Aufkleber (in der jeweiligen Landessprache) akzeptiert?

    Gruß
    Eugen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.