Nicht falsch verstehen: wir finden deutsche Camper alles andere als peinlich. Aber dass das Ausland nun schon über die „German Campers“ als eine Spezies, die allradberitten überall hinfährt, wo es vermeintlich Spaß macht – das ist schon überaus peinlich, nahezu eine Stigmatisierung.

Bevor wir viele Worte über Allrad-, Unimog- und Katfahrende Offroad-Fräsen verlieren, schaut am besten selbst das Video von Kasper Høglund. Es stimmt sehr nachdenklich.

Was kann man nun dagegen tun? Ganz einfach:

Camper sind Gäste – immer und überall!

Berücksichtigt man das, sollten alle Spaß am Reisen haben und immer und überall gern gesehen sein.

*  Letzte Aktualisierung am 4.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Amazon-Links sind so genannte Affiliate-Links. Klickst du auf diesen Link und kaufst ein, erhalten wir eine Provision. Für dich verändert sich der ausgewiesene Preis nicht.

Werbung

Von admin

2 Gedanke zu “German Campers – so peinlich …”
  1. Die implizite Annahme, dass sich Gäste immer wie solche benehmen ist falsch. Davon abgesehen frage ich mich bei jedem Exmo das ich sehe, was die Leute damit seinem Einsatzzweck gemäß eigentlich machen. In Europa vermutlich überwiegend Illegales und Naturschädigendes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert