Camper-Weihnachtsspecial

Weihnachten hat für jeden Menschen eine andere Bedeutung. Für die einen ist es „Sollemnitas in nativitate Domini“, also der heilige Abend. Für andere der Anlass, mit lieben Menschen gemeinsam Zeit zu verbringen und wieder andere sehnen sich nach ein paar besinnlichen und ruhigen Festtagen.

Nicht selten werden die Feiertage im Wohnmobil oder Wohnwagen verbracht. Ein hübscher Adventkranz mit heimelig leuchtenden Kerzen, schöne Weihnachtsdeko und ein großartiges Essen bringen den Weihnachtszauber in das rollende Zuhause.

Mit unserem Rezept gelingt ein zauberhaftes Weihnachtsmenü, das auch auf engem Raum mit wenig Stress zubereitet werden kann.

Dieses Weihnachtsspecial darf gerne geteilt werden. Und ganz wichtig: beachtet bitte unser Gewinnspiel am Ende des Rezepts.

Zubereitung Vorspeise

Ein Süppchen leitet ein Menü ein. Wenn es sich dann noch so nebenbei ohne nennenswerten Aufwand zubereiten lässt, dann darf es sich mit Fug und Recht „Camper-Vorspeise“ nennen.

Einkaufliste für 2 Personen:

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Maisgries (Polenta)
  • ½ Zwiebel
  • Etwas Butter zum Anbraten
  • 2 EL Sahne
Mais-Süppchen

Dieses Süppchen ist für uns die Camper-Vorsuppe schlechthin. Benötigt wird lediglich ein Topf. Da die Suppe schnell zubereitet ist, kann der Topf zunächst dazu genutzt werden, kleine Campercroûtons zuzubereiten. Dazu aus zwei Scheiben Toastbrot mit einem Plätzchenausstecher oder Glas kleine Brotstücke herausstechen und mit etwas Butter anrösten. Ganz besonders gut macht sich hier ein Wohnmobil-oder Wohnwagenausstecher, aber auch ein Tannenbaum oder ein Stern runden die Weihnachtsdeko ab.

Nach der Zubereitung den heißen Topf nutzen um kleingeschnittene Zwiebelwürfel in etwas Butter anzubraten. Anschließend wird mit etwas Brühe abgelöscht. Ein Brühekonzentrat bring dabei beste Ergebnisse in der Campingküche. Nun in die köchelnde Brühe die Polenta unter Rühren einrieseln und bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe mit ein paar Tropfen Sahne und den Croûtons servieren.

Zubereitung Hauptspeise

Zur Zubereitung dieses delikaten, typisch irischen Hauptgerichts wird ein Backofen (z. B. Omnia®) benötigt. Das Gericht lässt sich bereits am Morgen vorbereiten, wobei dieses auf Grund von Säure nicht einer Aluform aufbewahrt werden sollte.

Omnia Backofen mit Sheperd´s Pie

Die Tatsache, das Fleisch und Stärkebeilage in einem Arbeitsgang zubereitet werden, qualifiziert dieses Gericht zum Campergericht.

Einkaufliste für 2 Personen:

  • 200 g Hackfleisch vom Lamm, alterantiv vom Rind
  • 150 ml Brühe
  • 1 Karotte
  • ½ Zwiebel
  • 1 TL Tomatenmark
  • Thymian
  • Butter zum Anbraten
  • 200 g Kartoffeln
  • ~ 50 ml Milch
  • Muskat
  • Stückchen Parmesan (gerieben)
Sheperd´s Pie

Bei diesem Rezept handelt es sich um ein Schichtrezept, wobei jede Schicht nach und nach im gleichen Topf zubereitet werden kann. Für die unterste Schicht wird zunächst das Hackfleisch in etwas Butter angebraten. Anschließend Tomatenmark, kleingewürfelte Zwiebel und Möhre sowie die Brühe hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze 30 Minuten köcheln lassen.

Omnia Camping Backofen für Gas, Spiritus, Elektroherde ideal für Wohnwagen und Wohnmobil*
Kein Backofen im Camper? Überhaupt kein Problem mit diesem Ofen, der einfach auf die Kochstelle des Gasherdes gestellt wird,

Die Kartoffeln klein schneiden und in Wasser mit reichlich Salz garkochen. Anschließend mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zusammen mit der Milch zu einem Kartoffelpüree verarbeiten und mit Muskat abschmecken.

Nun in die Form zunächst die Fleischmasse füllen, anschließend mit dem Püree abdecken und mit Parmesan bestreuen. Nach 30 bis 45 Minuten Backzeit kann die Shepherd’s Pie mit einem Salat nach belieben serviert werden.

Zubereitung Dessert

Dieses Rezept ist eines von vielen Camperrezepten aus dem Kochbuch Tiny Kitchen – Kochbuch für Camper, Boot und kleine Küchen“.

Einkaufliste für 2 Personen:

  • 70 g Mehl
  • 135 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 TL Zucker
  • etwas Butter zum Ausbacken
  • 1 Orange (ungespritzte Bio-Qualität)
  • 50 ml Orangensaft
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Butter
  • 2 cl Orangenlikör
  • Zimt
Crêpes Suzuette

Für den Crêpes Teig Mehl mit Milch, einem Ei und 1 TL Zucker verrühren. Aus dem relativ flüssigen Teig die Crêpes in einer Pfanne mit etwas Butter ausbracken und zwei Mal zu einem Viertel falten. Die Crêpes können gut vorbereitet und später in der Orangensauce erwärmt werden.

Aus der Orangenschale dünne Streifen (Zesten) schneiden. Sofern es keine Bio-Qualität ist, auf die Zesten verzichten. Aus dem Orangenfruchtfleisch kleine Filets herausschneiden.

In der Pfanne den Zucker karamellisieren, Butter zugeben und mit Orangensaft ablöschen. Anschließend mit etwas Zimt abschmecken und die Filets und Zesten hineinlegen. Sobald alles köchelt, die Crêpes in die Sauce legen und erwärmen.

Zu guter Letzt eventuell mit Orangenlikör flambieren. Damit sollte man aber eher vorsichtig sein (vorallem im Camper) und wenn Kinder mitessen, gänzlich darauf verzichten: Der Alkohol verbrennt nicht vollständig in der Sauce!
Zum Servieren jeweils einen Crêpe auf dem Teller anrichten, mit Orangefilets belegen und mit Sauce übergießen.


Gewinnspiel

Und nun gibt es etwas zu gewinnen. Wir verlosen 2 Sets mit jeweils einem Camping-Kochbuch „Tiny Kitchen“, das bunt illustrierte Reisetagebuch für Camper „ultimatives Camper´s Log“ sowie eine tolle Ausstechform mit dem Motiv Wohnwagen oder Wohnmobil.

Das Gewinnspiel ist vorbei und wir haben zwei Gewinner, die wir per Mail informieren werden. Herzlichen Glückwunsch an Brita, die sich als Plätzchenform einen Wohnwagen gewünscht hat. Und das Set mit dem Wohnmobil geht an Rudolf. Euch beiden viel Spaß mit den Sets. Allen anderen sagen wir vielen Dank fürs Mitmachen und einen schönen 2. Advent.

*  Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Amazon-Links sind so genannte Affiliate-Links. Klickst du auf diesen Link und kaufst ein, erhalten wir eine Provision. Für dich verändert sich der ausgewiesene Preis nicht.

3 Gedanken zu „Camper-Weihnachtsspecial

  • 3. Dezember 2021 um 16:25
    Permalink

    Das hört sich sehr lecker an ich glaub, den Sheperds Pie mach ich morgen mal
    Liebe Grüße
    Nelly

    Antworten
    • 3. Dezember 2021 um 16:59
      Permalink

      Viel Erfolg dabei und guten Appetit.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.