Salatteller

Ein Salat muss nicht immer in einer Schüssel gereicht werden. Diese Salatteller hat 15 Minuten in der Zubereitung gedauert und hebt sich vom Insalata Mista deutlich ab.

Für die Zubereitung haben wir außer der Teller eine Schüssel, Schneidbrett, Messer und Löffel benötigt. Also keine Materialschlacht, wie man zunächst vermuten kann.

Schwierigkeit: leicht
Preis: günstig
Zubehör

Zutaten
Was der Kühlschrank hergibt 🙂
In diesem Fall: Gurke, Auberginen eingelegt, Lachs, saure Sahne, Eisbergsalat, Möhren, Zwiebeln, Chili-Schote, Dill, Salz, Pfeffer, Knoblauchöl, Tomaten, Scheibe Käse, Brot, Honig, Essig, Öl

Zubereitung

  • Sofern eine „clevere“ Reihenfolge eingehalten wird, kann jede Komponente direkt nach dem Zubereiten auf dem Teller angerichtet werden. Das spart Material.
  • Lachs (Stremellachs) anrichten
  • Gurken dünn schneiden, anrichten und mit einem Dressing aus saurer Sahne, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Dill anrichten
  • Dressing aus Honig, Öl, Essig und Salz und Pfeffer verrühren. Möhren mit dem Sparschäler dünn schneiden und in der Schale mit dem Dressing verrühren. Anschließend direkt auf die Teller verteilen.
  • Tomaten achteln, auf dem Teller anrichten, mit gechrotentem Pfeffer bestreuen und mit Knoblauchöl beträufeln.
  • Aberginenmus mit Brot anrichten.
  • Eisbergsalat kleinschneiden und auf dem Teller anrichten. Zwiebeln, Käse, geschnittene Chilischoten draufgeben. Pro Salat einen EL Öl und einen EL Essig geben (erspart eine Vinegrette).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.