Mexikanischer Schnellkochtopf

Schnell – lecker und gut. Und dazu ein Touch von mexikanisch!

Schwierigkeit: leicht
Preis: günstig

Zubehör

  • Topf, Schneidbrett, Messer

Zutaten für 4 Personen

  • 400 gr Hühnchenbrustfilet
  • kleine Dose Mais
  • gr. Dose Kidneybohnen
  • 250 gr. kleine Nudeln (Farfalle)
  • 3 Tomaten
  • Chili-Schoten
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • Zimt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen

Zubereitung

  • Das Hühnchenfleisch in relativ große Stücke schneiden und in ein wenig Öl anbraten.
  • Mit Brühe (1,5 l) ablöschen und mit Tomatenmark (dickt ein wenig an), kleingeschnittenen Zwiebeln und Knoblauch zu Ende garen.
  • Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zimt abschmecken. Wenn vorhanden kann auch ein wenig holländischer Kakao hinzu gegeben werden. Gerade die mexikanische Küche lebt von dem intensiven und leicht bitteren Aroma.
  • Nun die Nudeln in den Sud geben und weich kochen. Zum Schluss die Kidneybohnen und den Mais zum Eintopf geben und heiß werden lassen. Um dem Gericht ein wenig Säure zu geben, gebe ich ein bis zwei EL der Lake (Essig und Salz) der eingelegten Chili-Schoten hinzu. Ganz am Ende die frischen Tomaten hinzugeben. Sie sollen keinesfalls verkochen.
  • Zum individuellen Würzen eingelegte Chili-Schoten auf den Eintopf geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.