Lagerfeuer, Stockbrot und auch noch Popcorn.

Stockbrot gibt es häufig, wenn wir in Schweden am Lagerfeuer sitzen. Gehört irgendwie dazu.
In Fort Bourtange​ haben wir dann vor zwei Wochen gesehen, wie Kinder am Lagerfeuer Popcorn zubereitet habe. Verwendet wurden dabei zwei Siebe, die wohl aus Zeiten stammen, in denen Seife in Handarbeit hergestellt wurden.
Da man an diese Siebe nun nicht einfach so rankommt, musste eine eigene Lösung her. Nach etwas Recherche im Netz haben wir von der Firma Trangia​ das Modell „Mess Tin“ gefunden. Klein, aus Alu, für Feuer geeignet, leicht und nicht zu teuer.

Also bestellt und kaputt gemacht – ähm nicht kaputt, sondern „umgestaltet“ 🙂
Im Video seht ihr die Modifikation und den anschließenden Test.
So – viel Spaß beim Zuschauen und vielleicht beim Nachbauen,
euer Knut

Für die, die es nachbauen wollen, wir haben diesen Topf verwendet:

Trangia Mess Tin – http://amzn.to/2qwkHGQ
Für die, die das cool finden aber nicht basteln wollen, gibt es das auch fertig:
  • Ein klassischer Topf mit langem Stil und einem Gitterdeckel. Mir persönlich etwas zu groß, dafür ist der Topf mit knapp 15 Euro nicht zu teuer: http://amzn.to/2q0JnW6
  • Ein Popcorn-Maker für das Lagerfeuer. Echt schick und außergewöhnlich. Außergewöhnlich ist leider auch der Preis: http://amzn.to/2qWQzYj
  • Petromax Raketenofen RF33: http://amzn.to/2qxBpHI

2 Gedanken zu „Lagerfeuer, Stockbrot und auch noch Popcorn.

  • 16. März 2018 um 10:53
    Permalink

    coole Idee das muss ich auch mal ausprobieren 🙂
    ich bin grade dabei meinen Blog ein bisschen aufzupimpen hatte bisher einfach nur
    aus Leidenschaft geschrieben und gepostet! Kennt ihr coole Campingblogs und Menschen wie euch die Tipps und Ideen haben für zum Beispiel Upcycling oder DIY Campingkram?

    Folge euch mal und freu mich auf weitere Tipps!
    Liebe Grüße

    Antworten
    • 17. März 2018 um 8:49
      Permalink

      Hallo Frieda,

      es freut uns, dass dir unser Blog gefällt.
      Leider kann ich dir mit anderen Campingblogs nicht weiter helfen,
      Google spuckt dir dahingehend aber sicherlich etwas aus.

      Viele Grüße
      Wiebke

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.