Apfel-Strudel

Apfel-Strudel wird natürlich im Backofen zubereitet und ist in der Regel sehr aufwändig. Unsere kleine Abwandlung steht dem Original in nichts nach und lässt sich in 15 bis 20 Minuten in der Pfanne oder Ofen zubereiten.

Schwierigkeit: mittel
Preis: günstig

Zubehör

  • Schneidbrett, Messer / Ofen, Pfanne, Schüssel

Zutaten für 4 Personen

  • 250 gr. Quark
  • 3 Platten TK-Blätterteig
  • 1 Apfel
  • Zucker, Zimt
  • 1 EL Butter

Zubereitung

  • Rosinen in Wasser einweichen.
  • Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Blätterteig zum Antauen aus der Kühlung nehmen.
  • Zucker karamellisieren.
  • Tipp: In einer Pfanne einen EL Zucker mit Wasser aufkochen und so lange reduzieren, bis Karamell entstanden ist.
  • Nun den Apfel mit der Butter hinzugeben und so lange dünsten, bis er weich ist, aber immer noch Biss hat. Zum Schluss der Masse die abgetropften Rosinen zufügen und zum Abkühlen in einem Schälchen zur Seite stellen.
  • Den Quark mit etwas Zucker und einer guten Prise Zimt cremig rühren.
  • Den Blätterteig in kleine Rechtecke schneiden. Ausgestochene Kreise sehen besser aus, das Aufbereiten der Reste ist aber aufwändig.
  • Den Blätterteig in einer beschichteten Pfanne unter gelegentlichem Wenden knusprig braun backen. Dazu muss kein extra Fett zugegeben werden. Den fertigen Blätterteig auf ein Küchenkrepp legen, damit die Böden knusprig bleiben.
  • Anschließend die Böden zunächst mit Quark, dann mit der Apfel-Mischung schichten. Fertig ist der Strudel.

Zusammen mit

  • Vanille-Eis 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.