Anfrage zum Dieselverbot an den CIVD

Nein, wir reihen uns nicht in die unzähligen Beiträge zum Thema Dieselverbot ein. Wir stellen auch keine albernen Vergleiche mit Seeschiffen an, graben dubiose Statistiken und Gegenstatistiken aus oder werfen Feinstaub und Stickoxide in einen Topf.

Wir halten lediglich fest, dass das Gerichtsurteil viele Unsicherheiten hinterlässt. Letztendlich kann dies uns Wohnmobilisten vor erhebliche Probleme stellen. Eine Diskussion, dass man eh nicht in Städte fährt ist dabei ebenso nutzlos wie die Aussage, dass das alles keiner kontrollieren kann.

Was mich nervt ist, dass es sachlich kein Fortkommen gibt. Die wirklich mächtigen Fachzeitschriften halten sich bei dem Thema sehr zurück. Investigativ tätig wird keine keiner, egal aus welchem Verlag. Gerade das ist es aber, was ich von zwei Verlagen verlange, die quasi den ganzen Markt erreichen. Auch fehlt es an irgendwelchen Aussagen von Herstellern zum Thema.

Und da stellt sich die Frage, was ist eigentliche mit der viel gescholtenen Lobby der Industrie? Gibt es die überhaupt?

Ja, tatsächlich! Es gibt den Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD). Den Dachverband und damit den Sprecher der gesamten WoMo-Hersteller.

Neugierig bin ich auf die Seite des Verbandes gegangen und wurde stark enttäuscht. Statt einer Stellungnahme steht dort lediglich: „CIVD mit Deutschem Camping-Preis ausgezeichnet“.

Das kann es doch nun wirklich nicht sein. Aus diesem Grund habe ich heute eine Stellungnahme zu den zu vertretenen Positionen abgeschickt. Den genauen Wortlaut könnt ihr auf unserer Internetseite nachlesen. Nun bleibt es abzuwarten, was uns die deutschen Wohnmobilhersteller über Ihren Verband zum Thema Dieselverbote mitteilen wollen.

Unten seht ihr unsere Kanäle. Schenkt uns ein LIKE und verpasst die Antwort nicht.

Anfrage an den Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD),
Vertreter aller großen deutschen Wohnmobilhersteller.

2 Gedanken zu „Anfrage zum Dieselverbot an den CIVD

  • 29. Juni 2019 um 4:50
    Permalink

    nach meiner Meinung interessiert das bei der Industrie kein Mensch. Die lehnen sich zurück und erklären, dass man sich was neues kaufen soll. Die Regierung macht auch nichts, im Gegenteil ist sie froh, dass Sie sich hinter den Urteilen verstecken kann und durch die Umstellung neues Wachstum geschaffen wird.
    Bleibt nur die Frage wann der Verbraucher genug von dem Allem hat und das Spiel nicht mehr mitmacht.
    Ich werde mir kein Wohnmobil mehr kaufen, wenn ich sehe, dass der Markt geradezu überschwemmt wird und auf der anderen Seite die Reglementierungen immer stärker werden.

    Gruß Ernst

    Antworten
    • 29. Juni 2019 um 19:37
      Permalink

      Der Lobbyismus ist auf allen Ebenen der Wirtschaft leider sehr bestimmend.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.