Wir sind die „Wohnmobiliausbauer des Jahres geworden“

Yayayippiihyippiiihyeah – was für ein Wochenende

Wir sind Selbstausbauer des Jahres 2016 in der Kategorie Allrad/ LKW

Aber von Anfang an. Wir waren Freitag ein wenig aufgeregt, als wir im Südsee-Camp in Wietzendorf ankamen. Einmal mit der Wohnung über den ganzen Platz gefahren erreichten wir unseren wirklich exponierten Stellplatz direkt am Redaktionszelt von Reisemobil International. Jetzt erstmal was essen und den anderen Nominees beim Einparken zugucken, vielleicht schon einmal einen Blick auf unseren „Konkurrenten“ Rene und die anderen Wagen werfen und uns kurz untereinander bekannt zu machen.
Ich muss an dieser Stelle sagen, dass wir Nominierten von der ersten Minute an uns gegenseitig nicht als Konkurrenz sahen: wir waren alle zusammen einfach nur mächtig stolz, mit unseren Fahrzeugen hier zu sein und diese präsentieren zu können. Wer nun in welcher Kategorie erster und zweiter wird war Nebensache.

Am nächsten Morgen wurden dann wir und unsere Fahrzeuge von den überaus freundlichen Redakteuren begutachtet und jeweils ca. eine Stunde lang unter die Lupe genommen, fotografiert und ausgequetscht warum – wieso – weshalb wir eigentlich selber gebaut haben. Die fleißige Jury hat – sage und schreibe – von morgens 9 Uhr bis zum Spätnachmittag mit einer Ausdauer jeden einzelnen interviewt, danach ihre Eindrücke ausgewertet um dann um 3.30 Uhr ins Bett zu fallen.

Wir haben die Zeit anders genutzt: viele interessierte, nette Menschen wollten unsere #Einraumwohnungund natürlich auch die anderen Wagen sehen. Beeindruckend, was für ein großes Interesse bestand, mal einen Blick „hinein“ zu werfen. Mit so viel Resonanz hatten wir nicht gerechnet!

Später haben wir dann noch mal einen Test gemacht, mit wie vielen Leuten wir wohl nett zusammen sitzen können. Hannes, Rike, Karen, Markus, Rene, Kai, Katharina, Johann als halbe Portion, Knut und ich saßen als Selbstausbauerriege kuschelig zusammen – ein toller Abend zu 9 1/2. Es war schön!

Sonntag Morgen 10 Uhr – Showdown in der Festzeltarena: Uns erwartete eine sehr müde Jury, eine Menge SAT Gäste und eine schöne Präsentation.
Fünf Kategorien mit je zwei Mobilen – alle mit viel Herzblut und handwerklichem Geschick gebaut, jedes ein Unikat auf die jeweiligen Ansprüche der Besitzer zugeschnitten. Für die Jury eine wirklich schwere Aufgabe, den ersten und zweiten Platz zu küren – unter anderem uns als Selbstausbauer des Jahre 2016 –

Ein dickes Danke an euch alle für’s Daumendrücken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.