Sportwäsche und kleine Wäsche im Wohnmobil (mit Video)

Sportwäsche und kleine Wäsche im Wohnmobil (mit Video)

Was für ein leidiges Thema: Wäsche waschen im Urlaub. Doch manchmal lässt es sich wirklich nicht vermeiden. Besonders deutlich wird das, wenn man im Urlaub ab und zu auch ein wenig Sport treiben will. Diese hochmodernen und sehr nützlichen Textilien neigen doch nach anspruchsvoller Nutzung zum – sagen wir mal vorsichtig – müffeln.

Mehr lesen

Unser Herbsturlaub 2017

Unser Herbsturlaub 2017

Dieser Herbst stand ganz im Zeichen ein weiteres Mal den südlichen Teil Deutschlands kennen zu lernen. Und so führte uns unsere Tour in die Nähe von Heilbronn, nach Bamberg, nach Marienbad in Tschechien und nach Würzburg, Auf dem Rückweg machten wir dann Stopp in Wetzlar und Münster und sind nun nach gut zwei Wochen erholt und zufrieden wieder in Oldenburg. Doch lest selbst …

Mehr lesen

Auflug- und Stellplatztipp: Museumsdorf Cloppenburg

Auflug- und Stellplatztipp: Museumsdorf Cloppenburg

Es war eine reine Männertour an diesem Wochenende. Also Knut und sonst niemand 😉

Allein habe ich mich auf den Weg nach Cloppenburg gemacht. Ziel war das Museumsdorf Cloppenburg, zu dem ich euch gar nicht so viel erzählen möchte. Nur so viel: Ich kenne kein anderes Museum in dem man eine so entspannte und nicht pädagogisch überladene Reise in die Vergangenheit machen kann. Aus der gesamten Region wurden alte Gebäude und Gehöfte abgetragen und originalgetreu an diesem Ort wieder aufgebaut. Eine ganz tolle Sache. Mehr lesen

Kleiner Workshop zum Thema Solar

Kleiner Workshop zum Thema Solar

Es gibt einiges zu bedenken, wenn es um das Thema Solar geht. Und manchmal ist der Kunde sogar mit einer günstigeren Lösung, wie einem Booster besser beraten. So viel verriet uns Andreas Irmer auf dem Caravan Salon. Wir durften ihn mit allen unseren Fragen löchern und er hat bereitwillig Auskunft gegeben.

Genug der Worte, schaut selbst.

Mehr lesen

Unsere Highlights vom Caravan Salon in Düsseldorf

Unsere Highlights vom Caravan Salon in Düsseldorf

Ihr wollt die Fahrzeug Neuheiten des Caravan Salons sehen? Die kennt ihr doch schon alle aus eurer Fachzeitschrift  😉

Wir waren abseits der allgemeinen Wege unterwegs und haben Außergewöhnliches gefunden, coole Kurzinterviews geführt und richtig viel Spaß eingefangen:
Headbangen bei Hobby, Mini Fortbildung bei Autarker.de, Vorstellung der Absetzkabine von Tischer auf einem Ford Ranger, dem Kangoo Mini-Camper von Renault und dem Pössl Kastenwagen mit Peugeot Basis und riesigem Bad.

Mehr lesen

AEG Tagfahrlicht 97142 LS 18 nachrüsten

AEG Tagfahrlicht 97142 LS 18 nachrüsten

Ein Tagfahrlicht sieht cool aus und bringt darüber hinaus auch noch Sicherheit auf die Straße.

Aus diesem Grund haben wir das Tagfahrlicht 97142 LS 18 von AEG Deutschland (http://www.aeg-automotive.com/de/produkte/id/78) an unsere Einraumwohnung gebastelt. Das Lichterset bringt alles mit, was zur Installation nötig ist. Konfektionierte Kabel für Zündplus und Masse. Und damit die Lampen als Positionslichter im normalen Abblendlichtbetrieb fungieren können, liegt ein weiteres Kabel zum Abgreifen des Lichtsignals 58 mit bei. Außerdem beinhaltet das Set noch ein Relais (kam bei uns nicht zum Einsatz) und eine Sicherung für die stromführenden Kabel.

Der Einbau, den wir im Video https://youtu.be/wv_Q5h_rVk8 genauer zeigen, war im Prinzip ganz leicht und hätte auch schnell von der Hand gehen können, wenn ich nicht auf die Idee gekommen wäre, die Lichter in vorhandene Blindgläser der Stoßstange einzubauen. Da kam dann der Dremel vom Sohnemann ins Spiel. Durch den Aus- und Einbau der Lampenhalter, die Befestigung in den Lampenschächten und anschließendem Versiegeln wurde da schnell mehr als ein halber Tag draus.

Mehr lesen

Himmelfahrtstour an die Elbe

Himmelfahrtstour an die Elbe

Ja, da ist es – das ersehnte lange Wochenende. Kurz den Landvergnügen Ratgeber aufgeschlagen und ab ins Alte Land. Gegen Mittag kamen wir Donnerstag schon in Sauensiek an und wurden beim Gasthof Klindworths herzlich willkommen. Ein Gasthof mit eigenem Campingplatz und auch noch frisch gebrautem Bier, grossartig!

Natürlich kann man auf diesem wirklich entzückenden Campingplatz auch ohne den Stellplatzführer gegen Gebühren stehen.

Nach einer schönen Joggingrunde in Mitten der Natur folgte die Dusche und der Besuch des Biergartens. Um es kurz zu machen, das Bier schmeckt einfach gut, ach was: mega-gut! Und auch die Karte des Restaurants sieht klasse aus. Da wir allerdings am Morgen schon Schweinefilet aufgetaut hatten, wurde in der Einraumwohnung gegessen.

Mehr lesen