Spareribs Camperstyle

Es gibt wohl beim BBQ nichts schlimmeres, als auf zähen Kurzrippen, also Spareribs, rumzukauen. Mit den wohlschmeckenden, zarten Fleischstückchen im amerikanischen Stil  hat das nichts zu tun. Das liegt daran, dass die Spareribs hier meist einfach roh auf den Grill gelegt und nicht über einen sehr langen Zeitraum bei milder Hitze gegart werden. Für den Heimgebrauch sollten Spareribs daher immer im Ofen vorgegart werden.


Und beim Campen? Dort, wo man in der Regel keinen Ofen vor Ort hat? Da bietet sich unsere Variante an, bei die Fleischstücke zuvor in einer leichten Gemüsebrühe gegart werden.

Schwierigkeit: leicht
Preis: mittel

Zubehör

  • Topf, Grill

Zutaten 2 Personen

  • 1000 gr. Spareribs
  • Etwas Gemüsebrühe
  • Tomatenmark
  • Oregano
  • Chilis
  • Brauner Zucker
  • Honig

Zubereitung

  • Die Spareribs in der Gemüsebrühe aufsetzen. Sobald das Wasser kocht, noch eine halbe Stunde in dem köchelnden Sud garen lassen.
  • Dieses Vorgaren kann unmittelbar vor dem Grillen passieren oder auch schon Stunden vor dem Grillvergnügen.
  • Nun die Fleischstücke herausnehmen und den Sud durch Einkochen reduzieren. Anschließend 150 ml des Suds mit dem Inhalt einer kleinen Dose Tomatenmark, etwas Honig, Chilis und braunem Zucker zu einer Marinade verrühren.
  • Zum Grillen die Spareribs damit direkt auf dem Grill mit einem Pinsel bestreichen und grillen. Bei jedem Wenden die Spareribs erneut mit der Marinade einstreichen.
  • PS: Sollte vom Garen noch konzentrierter Sud übrigen sein, bloß nicht weggießen. Dieser Sud ist eine tolle Grundlage für Soßen.

Zusammen mit

  • Krautsalat und Brot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.