Hamburg – unsere Perle …

Wir kommen gerne hier her – eine große Stadt, die uns mit ihrem Hafenpanorama immer in ihren Bann zieht. Aber nicht nur das: unser Mitfahrerkind hat diesmal das Programm gemacht: SecondHand Läden, Gebrauchtwaren, Elphi, Speicherstadt- und Zollmuseum, Spanischer Supermarkt, Sternschanze.

Für das leibliche Wohl ist wie immer Knut zuständig: Badsha auf St. Georg (kleines indisches Restaurant, immer brechend voll) sowie die Kantine des Bundesamts für Schifffahrt und Hydrographie mit tollem Blick auf die Landungsbrücken.

Und abends? Auch da sind wir unterwegs, das Mitfahrerkind ist ja schon groß. Also Mittwoch los in die Towerbar zur Happy Hour, gestern dann um 21 Uhr nach Winterhude ins Planetarium. Und das war etwas ganz cooles: Nach Vollmond und Blutmond gab es “The dark Side of the Moon“: eine Licht- und Lasershow zu Pink Floyd. Mein persönliches Highlight – großartig!

Zudem waren wir noch bei Andronaco Grande Mercato. Ein Geheimtipp? Nein, nicht mehr, aber auf jeden Fall ein mega-Tipp. Ein italienischer Großmarkt in Altona mit angeschlossenem Restaurant. Die Küche ist sensationell. Wer auf der Durchreise mit dem WoMo ist, sollte auf jeden Fall in diesem Markt die Vorräte auffüllen und dort essen gehen (grosser Parkplatz ist vorhanden). Bilder machen ist dort nicht gern gesehen, daher gibt es nur ein bisschen von uns, den Rest müsst ihr euch selber ansehen.

Es gibt im Schanzenviertel übrigens auch noch einen tollen iberischen Markt. Ein Mal hineingegangen, ist das gleich wieder wie Urlaub im Urlaub. Da kann man sogar vergessen, dass sich draußen mal wieder ein paar Schneeflocken verirrt haben.

Wir hoffen, die Tipps waren für euch interessant,

eure Wiebke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.