Grießpudding mit Kirschen

So einfach, so lecker, so schnell zubereitet und vor allem ohne den Unfug wie Stabilisatoren, Treibmittel oder Holzspäne als Verdickungsmittel.

Schwierigkeit: leicht
Preis: günstig

Zubehör

  • Topf
  • Löffel
  • Zutaten für 4 Personen
  • 65 gr. Grieß (Weichweizengrieß)
  • Tipp: Da man meist keine exakte Waage beim Campen hat, hilft auch der Hinweis: 1 EL Grieß pro Person. Oder als Menge abschätzen …
  • 0,5 Liter Milch
  • 1 EL Zucker
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • Zimt

    Zubereitung

  • Ein wenig Saft von den Kirschen aus dem Glas zunächst aufkochen und mit etwas Mehl (Gemisch aus Mehl und kaltem! Kirschsaft) abbinden. Dann die Kischen hinzugeben und noch einmal aufkochen. Zum Abkühlen in einem Schälchen zur Seite stellen.
  • Tipp: Statt einesTopfes nehmen wir häufig eine antihaftbeschichtete Pfanne. Die lässt sich mit Küchenkrepp auswischen und sofort für die Puddingzubereitung weiter nutzen.
  • Milch aufkochen
  • Grieß hineinrieseln lassen.
  • Tipp: Wenn man bei ständigem Rühren den Grieß wirklich langsam in die heiße Milch rieseln lässt, braucht man definitiv keinen Schneebesen o. ä.

    Noch einmal aufkochen und eine Minute ausquellen lassen. Nun in ein Glas, ein Schälchen oder eine große Schüssel geben.

  • Tipp: Etwas Frischhaltefolie auf der Oberfläche des Puddings verhindert eine Hautbildung.
  • Der Pudding schmeckt warm ebenso gut wie kalt.

Variationen

  • Kleingeschnittene, in einem TL Butter angeschwitzte Apfelstückchen mit etwas Zimt.
  • Unsere Duplo-Variante ist eine eher nebenläufige Entdeckung. Pro Person ein halbes Duplo in kleine Stückchen schneiden und in die warme Puddingmasse geben. Vorsichtig einmal durchrühren. Toller Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.