Energie-Riegel

Wir nehmen auf Wandertouren eigentlich immer so einen Energieriegel aus aus dem Supermarkt mit. Doch was da alles drin ist: E442, gezuckerte Kondensmilch, Kokosfett, Stabilisator, Emulgatoren (E471, E472c), Aroma, Backtriebmittel (E450, E500).

Da kam die Idee auf, solche Riegel selbst herzustellen. Grundlage dafür sind die englischen Flap Jacks. Wir waren verwundert, wie schnell so etwas zuzubereiten ist. 

Schwierigkeit: leicht
Preis: günstig

Zubehör

  • Rührschüssel, kleiner Bräter oder Backblech, Ofen
  • Zutaten
  • 225 gr kernige Haferflocken
  • 90 gr. brauner Zucker
  • 1 EL Honig oder Sirup
  • 150 gr. Butter oder Margarine
  • Salz

Zubereitung

  • Haferflocken und braunen Zucker vermischen und salzen
  • Butter schmelzen und mit Honig oder Rübensirup vermischen.
  • Alle Zutaten mit einem Löffel vermischen. Achtung, es entsteht kein geschmeidiger Teig.
  • Der Teig kann je nach Geschmack mit Rosinen, klein geschnittenem Trockenobst, Kuvertüre oder Nüssen „veredelt“ werden. Dabei bedenken, dass getrocknetes Obst beim Backen dunkel wird, wobei dieses nur eine optische Beeinträchtigung ist.
  • Alle Zutaten in einer vorzugsweise antihaftbeschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze 10 Minuten lang rösten. Der Zucker sollte dabei karamelisieren. Es entsteht eine zähe Masse.
  • Anschließend die heiße Masse in Form drücken.
  • Nun die Masse mind. 2 Stunden abkühlen lassen. Ansonsten zerbröckelt alles. Dann in kleine Riegel schneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.