Das Selbstausbauertreffen 2017

► SAT in Wietzendorf 2017 – es war wieder schön!
 
Das SAT in Wietzendorf hat uns in unserer Planungsphase zum WoMo-Ausbau 2016 sehr geholfen, und auch das letzte Jahr mit der Wahl zum Selbstausbauer des Jahres war eine Erfahrung, die wir niemals vergessen werden.
 
Es war für uns überhaupt keine Frage, ob wir auch in diesem Jahr wieder in die Lüneburger Heide fahren. Und wir haben es genossen. So viele, die uns bereits kannten, besuchten uns. Das war uns ein großes Vergnügen. Am Freitag durften wir ein WoMo besichtigen, dessen Ersteller wir durch unseren Blog offensichtlich inspiriert haben. Das war ein gutes Gefühl ein so tolles Wohnmobil zu sehen, in das auch ein paar unserer Ideen eingeflossen sind.

 
Ein weiteres Highlight war andere Blogger und in der Szene Aktive endlich Mal live zu treffen und kennen zu lernen. So haben wir einen tollen Abend mit Vasco und Frau von Hannibal-On-Tour und Thorsten und Nicole von Der digge on tour verbracht.
 
Die Organisation des großen Treffens, die Betreuung vor Ort und die Pflege der wunderbar gestalteten Anlage im Südsee-Camp Wietzendorf waren wie immer vorbildlich. Selbstausbauten und Exoten waren zur Genüge vorhanden.
 
Die zahlreichen Hersteller vorwiegend der Technik Caravane (wie zum Beispiel Alde, E&P Hydraulics, A. Linnepe GmbH) oder auch Truma und Multianker standen allen Campern gleichermaßen für fachliche Fragen zur Verfügung.
 
Etwas schade war, dass die Selbstausbauer nicht wirklich zusammenstehen. Super wäre es, wenn sie alle gemeinsam in der Arena stünden, bilden sie doch den Anlass der Veranstaltung. Das wäre sowohl für die Selbstausbauer als auch für die zahlreichen interessierten Besucher ein Mehrwert und die ohnehin schöne Veranstaltung noch ein wenig aufwerten.
 
Bedauerlicherweise ging der „Main-Act“, die Wahl zum Selbstausbauer 2017 in diesem Jahr meines Erachtens völlig unter. Die meisten Besucher unserer Einraumwohnung wussten gar nichts von den nominierten Fahrzeugen. Eine Beschilderung, wo die nominierten stehen und kleine Infotafeln mit den wichtigsten Projektdaten und vor allem mit dem Hinweis, in welcher Kategorie ein Fahrzeug startet, würden diesem tollen Wettbewerb der Reisemobil International gerecht werden.
 
Etwas müde und sehr begeistert, so viele Follower getroffen, so viele einzigartige Fahrzeuge gesehen und deren Besitzer kennengelernt zu haben, bereiten wir uns nun wieder auf die Arbeitswoche vor. Nächstes Wochenende folgt dann der nächste Reisebericht.
 
Viele Grüße
Knut
Flickr-Album: https://www.flickr.com/photos/einraumwohnung/albums/72157661745696498

3 Gedanken zu „Das Selbstausbauertreffen 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.