Geschenke für Camper

Geschenke für Camper

Häufig sucht man ein Geschenk für Menschen, die gerne campen – egal ob mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil.

Unsere kleine Auflistung besteht ausschließlich aus Gegenständen, die wir auf Reisen sehr schätzen.

Mehr lesen

Der tapfere Schneiderling in der Einraumwohnungsküche

Der tapfere Schneiderling in der Einraumwohnungsküche

Immer wenn es abends in der Küche so eigenartig knallt, jagt Wiebke eine Zwiebel, ein paar Tomaten und ein wenig Gurke durch den Nicer Dicer und bereitet uns eine tolle Salsa zu. Oder ein wenig Käse, Wurst, Radieschen und eingelegte Gürkchen direkt ins Gefäß geschnitten, ein wenig Vinaigrette und fertig ist der Schweizer Wurstsalat.  Mehr lesen

Sportwäsche und kleine Wäsche im Wohnmobil (mit Video)

Sportwäsche und kleine Wäsche im Wohnmobil (mit Video)

Was für ein leidiges Thema: Wäsche waschen im Urlaub. Doch manchmal lässt es sich wirklich nicht vermeiden. Besonders deutlich wird das, wenn man im Urlaub ab und zu auch ein wenig Sport treiben will. Diese hochmodernen und sehr nützlichen Textilien neigen doch nach anspruchsvoller Nutzung zum – sagen wir mal vorsichtig – müffeln.

Mehr lesen

Saunaführer Nordwest

Nun ist sie da: Die nasskalte Jahreszeit. Es wird früh dunkel und wirklich attraktiv sind bei dem diesigen Wetter die meisten Städte nicht.

Trotzdem versuchen wir ja am Wochenende loszukommen. Bereits mit dem Hymer haben wir uns dabei oft Locations mit Schwimmbad und vor allem Sauna ausgesucht. Und es gibt hier bei uns im Norden auch echte Schmuckstücke.
Seit neuestem haben wir einen Saunaführer für Nordwestdeutschland, der uns erst einmal verdeutlicht hat, wie viele Saunen wir noch nicht besucht haben. Der Saunaführer hat uns 24,90 EUR gekostet, was ein stolzer Preis ist. Aber jetzt genau aufgepasst: Er hat für jede Sauna einen Gutschein 2 für 1 oder 50%. Je nach Sauna hat er sich demnach bereits nach einem Besuch amortisiert.

Mehr lesen

Folierung von Möbeln im Wohnmobil und Wohnwagen – Tecosmart

Nun liegt die Folie von TECOSMART seit dem Caravan Salon im Herbst bei uns zu Hause rum und wartet darauf, aus der Badezimmertür ein Whiteboard zu machen.

Shazam! Heute war es nun soweit. Zu zweit haben wir die Folie in weniger als 60 Minuten an die Tür geklebt. Jetzt erfreuen wir uns an unserem 200 x 65 cm großen Whiteboard.

Zur Folie: Die Folie hat spezielle Luftkanäle, über die eventuell entstandene Luftblasen kinderleicht rausgedrückt werden können. Eine tolle Sache besonders für die, die ihren Camper aufhübschen wollen.

Mehr lesen

Test: dēzlCam LMT-D Navi von Garmin

Wir hatten schon einmal ein Navi von Garmin, allerdings ein Handgerät für Outdoor-Aktivitäten. Leider ist das zwei ausgelaufenen Batterien zum Opfer gefallen. Obwohl das Generationen zurück liegt, ist uns das Gerät noch gut in Erinnerung.

Das Navi dēzlCam™ LMT-D kam formschön verpackt im edlen schwarzen Karton, was aber total egal ist, braucht man ja nie wieder. Wie wir Männer so sind: auspacken, einschalten und loslegen. Also die Halterung zusammengesteckt, Ladestecker rein und druff mit dem Gerät.

 

Aufmachung

Mehr lesen

Blaupunkt Ortungssystem

Ihr kennt diese FB-Meldung: „Hilfe mein WoMo wurde gestohlen“? Das ist bitter und glücklicherweise führen solche Meldungen ja manchmal auch zu dienlichen Hinweisen.

Wir wollen uns da nicht ganz alleine drauf verlassen. Daher brachte der Postbote ein Blaupunkt Telematics GmbH Ortungssystem, das wir euch heute grundlegend vorstellen wollen.

Amazon: http://amzn.to/2mVmfYi

Teil 1:

Teil 2: „Nach dem Trubel ist vor dem Trubel“. So oder ähnlich geht es gerade bei uns zu. Just von der Messe erholt, geht es mit den Vorbereitung für den Urlaub weiter. Und dazu gehört auch, wie ihr euch vielleicht erinnert, dass wir unser Fahrzeugortungssystem von Blaupunkt Telematics GmbH noch einrichten müssen.

Gestern Abend war der richtige Zeitpunkt. Damit ihr alles gut nachvollziehen könnt, habe ich das mit einer entsprechenden Software aufgezeichnet, wodurch dem Video ein wenig „Leben“ fehlt. Letztendlich sind aber alle Eingaben gut nachzuvollziehen, und das ist ja wichtig.

Unser Fazit ist: Einbau geht schnell von der Hand, wenn man weiß, wo Zündplus, Dauerplus und Masse ist. Das Gerät kann sinnigerweise versteckt eingebaut werden und die Inbetriebnahme am PC ist kinderleicht. Die Bedienung hat überzeugt.

Fairerweise muss man sagen, dass neben den Anschaffungskosten jährliche Mindestkosten in Höhe von 25 EUR für die Aufladung anfallen. Das sind Credits, die aufgeladen werden müssen, egal ob die vorhandenen Credits aufgebraucht sind oder nicht.

Ich hoffe, euch hat unsere Vorstellung gefallen.
Knut