Ausbaumonat 08/2015

Unten’rum..

Nachdem nun das Fahrerhaus wieder toll aussieht (naja, ein paar Krümel habe ich wohl übersehen, was auch sofort von meinen „Mitbewohnern“ bemängelt wurde ;-)), haben wir uns unser MANchen mal unten ‚rum angesehen: Obwohl der LKW super aussieht, sprang uns stellenweise doch unerwünschtes „rotes“ ins Auge … Na, das habe ich ja nicht so gerne, aber es ist halt kein nagelneues Fahrzeug. Also weg mit dem Rost. Und da wir momentan noch ein kleines Zeitfenster bis zum ersten Innenausbauabschnitt haben, machen wir uns mal daran, den unerwünschten Gast zu entfernen. Eine große Hilfe dabei war Dirk Schucht vomKorrosionsschutz-Depot. Ihm konnten wir Bilder vom Rostbefall schicken. Postwendend bekamen wir eine kompetente Analyse der Stellen samt Empfehlungen zur Behandlung. Also: rein in den Shop vom Korrosionsschutz-Depot und bestellen – dann klappt’s auch wieder mit dem Glanz ohne Rost. Rostfreie Bilder gibt’s dann bald …
Viele Grüße – eure Wiebke!

Perfekt erholt aus Schottland wieder zu Hause

Es war ein toller Urlaub, obwohl ganz anders wie Anfang des Jahres geplant: durch den Verkauf unseres Wohnmobils im Mai haben wir relativ kurzfristig einen Wohnwagen gemietet. Für einen Urlaub in Schottland die richtige Entscheidung, allerdings nichts, um einen Rundreise zu machen! Also haben wir kurzfristig unsere Pläne geändert (da sind wir richtig gut drin) und sind einfach auf dem tollen Campingplatz geblieben um von dort aus Touren mit dem Auto zu machen. Um ein bisschen Abzuschweifen, hier eine paar Impressionen.

Die Reiseroute haben wir über unser Camping-Logbuch dokumentiert:
Aber kaum wieder zurück, müssen viele Dinge erledigt werden: Termine für die Messetage in Düsseldorf machen (es gibt noch so viel zu sehen), weiter nach der Lösung des „Sitzproblems“ suchen, grobe Zeitplanung für den ENDLICH übernächste Woche startenden Ausbau machen, die kleinen Roststellen angehen … ach ja, da war ja auch noch was – Arbeit, Haushalt, Wäsche, Garten und die Ferien sind auch bald zu Ende!
Also viel zu tun …
Bis dahin,
Wiebke

Geballter Sachverstand an einem Ort …

Zwei Tage Caravan Messe in Düsseldorf haben ihre Spuren bei uns hinterlassen. Da meint man, so ein bisschen „herumschlendern“ ist easy, aber wir sind echt kaputt – aber an vielen Eindrücken und Entscheidungen reicher. Wir haben uns in den letzten zwei Tagen alle möglichen Einbauteile, die wir uns im Vorfeld schon ausgesucht hatten, angesehen und konnten alle offenen Fragen dazu klären. Nun sind wir sicher, dass wir die richtigen Komponenten ausgesucht haben.

„Nebenprodukt“ – aber unendlich wichtig und wertvoll – waren die vielen netten Gespräche und Tipps, die wir kostenlos dazu bekommen haben. Falls ihr also noch zur Messe fahren wollt: eine große Ansammlung geballten Wissens in allen Bereichen. Und natürlich auch einfach viel zu sehen! Grandios waren auch die Gespräche mit den kompetenten Fachleuten aus allen Bereichen. Every little helps!
Besonders ans Herz legen möchte ich euch aber die Filmvorführung und den herzlichen Kontakt mit „Lebenstraum Weltreise“ Reckfilm.de. Freddy und seine Frau Rita haben sich vor 12 Jahren ein Wohnmobil bauen lassen und sind dann auf eine 8-jährige Weltreise gegangen. Tolle Bilder und herzliches Gespräch mit Freddy krönten damit unsren zweiten Tag, der um 16 Uhr mit dem Weg nach Hause in Düsseldorf endetet.
Wir sind ja immer für Bilder – also hier noch ein paar Eindrücke für euch. Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte …
Bis dahin,
eure Wiebke!