AEG Tagfahrlicht 97142 LS 18 nachrüsten

Ein Tagfahrlicht sieht cool aus und bringt darüber hinaus auch noch Sicherheit auf die Straße.

Aus diesem Grund haben wir das Tagfahrlicht 97142 LS 18 von AEG Deutschland (http://www.aeg-automotive.com/de/produkte/id/78) an unsere Einraumwohnung gebastelt. Das Lichterset bringt alles mit, was zur Installation nötig ist. Konfektionierte Kabel für Zündplus und Masse. Und damit die Lampen als Positionslichter im normalen Abblendlichtbetrieb fungieren können, liegt ein weiteres Kabel zum Abgreifen des Lichtsignals 58 mit bei. Außerdem beinhaltet das Set noch ein Relais (kam bei uns nicht zum Einsatz) und eine Sicherung für die stromführenden Kabel.

Der Einbau, den wir im Video https://youtu.be/wv_Q5h_rVk8 genauer zeigen, war im Prinzip ganz leicht und hätte auch schnell von der Hand gehen können, wenn ich nicht auf die Idee gekommen wäre, die Lichter in vorhandene Blindgläser der Stoßstange einzubauen. Da kam dann der Dremel vom Sohnemann ins Spiel. Durch den Aus- und Einbau der Lampenhalter, die Befestigung in den Lampenschächten und anschließendem Versiegeln wurde da schnell mehr als ein halber Tag draus.

Sei es drum – die Lichter sehen sensationell aus und passen perfekt in den vom Gesetzgeber vorgesehenen Bereich am LKW.

Einziger Wehrmutstropfen waren die sehr unterschiedlich lang konfektionieren Kabelpeitschen. Zum einen waren alle Y-Abgänge auf unterschiedlicher Höhe, zum anderen die Verbindungen zwischen den Lampen unterschiedlich lang. Das weiße Kabel war so kurz, so dass ein wenig Frickelarbeit beim Verlängern entstand.

Bei der ersten Inbetriebnahme übertrafen das Leuchtergebnis und das Design unsere Erwartungen. Die jeweils 18 einzelnen LED sind richtig hell.

Übrigens: eine Eintragung der Lichter ist nicht notwendig, da sie der ECE R7 und R87 entsprechen, wovon wir – im Gegensatz zu irgendwelchen Chinakrachern – bei Leuchten von AEG natürlich ausgegangen waren.

So, das war ein kleines Update,
viele Grüße von Wiebke und Knut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.